17.03.2021
Kurzbericht aus Hauptausschuss und Stadtentwicklungsausschuss

· Am Montag, 15. März 2021, fanden zwei Ausschuss-Sitzungen des Stadtrates statt. An der Hauptausschuss-Sitzung nahmen Jutta Kempter, Jürgen Bischof und Bernhard Jüstel teil. In der Stadtentwicklungsausschuss-Sitzung wurde die Fraktion der Weißenhorner Überparteilichen Wähler durch Jutta Kempter, Jürgen Bischof und Frank Ilg vertreten.

· Nach einer vorgeschalteten Online-Beratung wurden die Haushalts- und Finanzplänen 2021 der Stadt und der Dietschschen Wohltätigkeitsstiftung vom Hauptausschuss einstimmig gebilligt und dem Stadtrat zur Zustimmung empfohlen. Jürgen Bischof begrüßte für seine Fraktion die im Plan enthaltenen nachhaltigen Investitionen in Umweltschutz und Bildung, und er forderte eine schnelle Entwicklung der Wohnbauareale beim Rössle und bei der Diepold-Schwarz-Straße.

· Für die Musikschule wurde ein Zuschuss in Höhe von 261.000 € ebenfalls einstimmig bewilligt.

· Der Stadtentwicklungsausschuss stimmte einstimmig für die Einrichtung eines Temporären Gestaltungsbeirats, der die Stadtverwaltung und den Stadtrat bei Bauprojekten unterstützen soll. Jürgen Bischof betonte, dass dieser Gestaltungsbeirat schon bei der Planung und bei der Ausschreibung beteiligt werden soll.

· Ebenfalls einstimmig wurde beschlossen, in den nächsten Jahren einen neuen Flächennutzungsplan für die Stadt aufzustellen, in dem festgelegt werden soll, wo die Stadt welche Art von Entwicklung nehmen soll. Darin sollen die Ergebnisse des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts einfließen.