15.03.2022
Kurzbericht aus dem Kreistag:

  • An der Sitzung des Kreistages am 11. März 2022 nahmen mit Jutta Kempter und  Jürgen Bischof zwei Mitglieder der Weißenhorner Überparteilichen Wähler für die Kreistagsfraktion der FREIEN WÄHLER teil.
  • Jürgen Bischof wies auf das geplante Defizit der Kreiskliniken von 14,5 Mio. € hin, das wesentlich zur Schieflage der Kreisfinanzen beiträgt. Deshalb lehnte er zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden Kurt Baiker den Wirtschaftsplan der Kreisspitalstiftung ab.
  • Kurt Baiker kritisierte die im Haushaltsplan 2022 des Landkreises vorgesehene Neuverschuldung von 20 Mio. € und forderte Einsparungen, wofür er auch einige Beispiele benannte. Die Verwaltung hatte aber Änderungen am Haushaltsplan abgelehnt.
  • Die Fraktion der Freien Wähler hatte daraufhin beschlossen, den Haushalt abzulehnen. Aber wegen der neuen Situation durch den Ukraine-Krieg erklärte Kurt Baiker für seine Fraktion doch die Zustimmung, um die Handlungsfähigkeit der Verwaltung zu bewahren.
  • Auch Landrat Freudenberger ging abschließend darauf ein, dass zur immer noch vorhandenen Corona-Pandemie nun auch noch die Ukraine-Krise hinzukommt. Für beide gilt in Bayern der Katastrophenfall, und das Landratsamt bemüht sich derzeit intensiv um Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge.