Bild: Jürgen Bischof

21.09.2020
Kurzbericht aus dem Gesundheitsausschuss

· An der Sitzung des Gesundheitsausschusses des Kreistages am 18. September 2020 nahmen von der Fraktion der FREIEN WÄHLER  Susanna Oberdorfer-Bögel (Illertissen), Jürgen Bischof (Weißenhorn) und Dieter Wegerer (Nersingen) teil.

· Die finanzielle Situation der Kreiskliniken bleibt angespannt. Da die Ersatzzahlungen für pandemiebedingte Ausfälle an der Illertalklinik doch geringer sind als zunächst vermutet, wird für das Jahr 2020 ein Gesamtverlust der Kreiskliniken von 10,9 Mio. € erwartet.

· Noch dieses Jahr soll an der Stiftungsklinik in Weißenhorn das Übergangsgebäude für 40 Patientenbetten in Betrieb gehen und die Schmerztagesklinik von Illertissen nach Neu-Ulm verlegt werden.

· In den nächsten Wochen soll die Projektsteuerung für den Erweiterungsbau der Stiftungsklinik in Weißenhorn beauftragt werden, durch den die Bettenzahl von 160 auf 203 steigen wird. Für die Errichtung einer zentralen Sterilgutversorgung in Weißenhorn wurden 6 Mio. € Fördermittel des Freistaats zugesagt.

· Für den Betrieb der in Illertissen geplanten Pflegeeinrichtung wurde von unserer Fraktion die Zusammenarbeit mit einem professionellen Betreiber solcher Einrichtungen vorgeschlagen. Diese Überlegung soll im Beirat weiter diskutiert werden.

· Das von Landkreis und Stadt Neu-Ulm beim Edwin-Scharff-Haus geplante Parkhaus soll nicht gebaut werden. Dieses Projekt hatten die FREIEN WÄHLER immer schon abgelehnt. Auf unsere Nachfrage wurden bisher angefallene Planungskosten von ca. einer halben Million Euro genannt.

 

Jürgen Bischof