26.02.2020
WÜW präsentiert besonderen Wahl-O-Mat am Faschingsumzug

Die Weißenhorner Überparteilichen Wähler (WÜW) nahmen mit einer Fußgruppe und einem selbstgebauten Faschingswagen als „FREIE FASNACHTER“ und "Weißenhorner ÜberPARTYliche Wähler" am großen Fasnachtsumzug am Faschingsdienstag in Weißenhorn teil.

Sie hatten dazu einen besonderen „Wahl-O-Mat“ gebastelt, mit dem sie die Kommunalwahl und sich selbst auf den Arm nahmen. Der „Wahl-O-Mat“ bestand nämlich aus einem Glücksrad mit Kandidatenfotos. So wurden die Zuschauer eingeladen, das Glück entscheiden zu lassen, wem sie ihre Stimmen geben sollten. Dazu war auf dem Wagen zu lesen:

 

Mit uns’rem neuen Wahl-O-Mat

bleibt Dir die Qual der Wahl erspart.

Mit einem Dreh weißt Du genau:

Das ist der Mann, das ist die Frau,

die’s Glück auf ihrer Seite hat.

Das ist der richt’ge Kandidat.

 

Viele Zuschauer verstanden den Spaß und drehten fleißig am Glücksrad.

 

Auch die Landratskandidatin Susanna Oberdorfer-Bögel war mit Begeisterung bei den WÜW-Fasnachtern dabei und wurde von vielen Weißenhornern angesprochen. Auf dem Foto ist sie in der Mitte im Kreis der Stadtratskandidaten Bernhard Jüstel, Boris Dobrzewski, Martin Mundt und Jürgen Bischof (v.l.n.r.) und weiterer WÜW-Fasnachter zu sehen.