25.01.2020
Konkrete Ergebnisse der Bürgerbefragung

Wir befragten im Herbst die Bürgerinnen und Bürger, was ihnen in unserer Stadt gefällt und was sie gern geändert hätten. Sowohl bei unserer Radtour durch die Ortsteile als auch bei unseren Markttag-Gesprächen und bei unserem Stand am Marktplatz erhielten wir eine große Zahl von Rückmeldungen.

Diese Rückmeldungen haben wir ausgewertet und bei der Erstellung unseres Wahlprogramms für die anstehende Stadtratswahl berücksichtigt. Unter den Rückmeldungen waren aber auch viele sehr konkrete Punkte. So lobten viele Bürger z. B. die schöne Altstadt, die hohe Lebensqualität in Weißenhorn sowie das große Angebot an Schulen, Vereinen, Geschäften und Kultur.

 

Daneben gab es auch Kritikpunkte und konkrete Anliegen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger. Diese haben wir in unserem letzten WÜW-Gespräch am Markttag diskutiert und daraus zehn Punkte herausgearbeitet, die wir an Herrn Bürgermeister Dr. Fendt weitergeleitet haben mit der Bitte, diese in der Verwaltung zu prüfen und umzusetzen oder in den Stadtrat einzubringen:

 

  • Stärkeres Augenmerk darauf, dass Hecken an Gehwegen und Straßen auf die Grundstücksgrenze zurückgeschnitten werden
  • Einführung einer Parkzeitbegrenzung am Parkplatz am alten Busbahnhof, damit dieser für Kunden und Besucher der Altstadt zur Verfügung steht
  • Aufstellen von mehr Mülltonnen am Fasching
  • Prüfung der Einführung von Mitfahrbänken in Weißenhorn und den Ortsteilen
  • Einrichtung eines Reparatur-Cafés und einer Tausch- und Leihbörse
  • Öffnung der Rathaus-Toiletten als öffentliche Toilette oder Vereinbarung mit Gastronomen zur Öffnung ihrer Toiletten
  • Wiedereröffnung Jugendtreff
  • Einführung einer freiwilligen und kostenlosen Biotonne
  • Einrichtung einer Spiele-Ecke für Kinder im Rathaus
  • Aufstellung eines großen, fest installierten Sonnensegels für den Spielplatz in Bubenhausen