12.10.2019
Bürger nutzen die Chance zur Meinungsäußerung 

Was gefällt Ihnen an Weißenhorn? Was sollte sich ändern? Das wollten wir an unserem Gesprächsstand beim Weißenhorner Wochenmarkt auf dem Kirchplatz wissen. 

Was gefällt Ihnen an Weißenhorn? Was sollte sich ändern? Das wollten wir an unserem Gesprächsstand beim Weißenhorner Wochenmarkt auf dem Kirchplatz wissen. 

 

Viele Bürger suchten den Kontakt zu den Mandatsträgern, aber auch zu den "jungen Gesichtern" der FREIEN WÄHLER - Weißenhorner Überparteiliche Wähler (WÜW), um sich über aktuelle Themen auszutauschen. Im Mittelpunkt stand auch dieses Mal unser Flyer, auf welchem die Bürger sich über die Zukunft von Weißenhorn äußern können. 

 

„Wir freuen uns, dass so viele Bürgerinnen und Bürger unseren Stand gezielt aufgesucht haben oder spontan die Gelegenheit nutzten, uns ihre Gedanken zur Zukunft Weißenhorns mitzuteilen“, berichtet Jürgen Bischof, der Stellvertretende Vorsitzende der WÜW, und ergänzt: „Eine Dame füllte sogar direkt einen Mitgliedsantrag aus, und mehrere Personen hatten Interesse an einer Kandidatur für den Stadtrat. Es ist schön, wenn man die Bürgerinnen und Bürger durch direkte Ansprache für die Demokratie begeistern kann.“

 

Boris Dobrzewski hatte die Flyer für die Befragung mit vorbereitet und freute sich: „Ich bin begeistert, dass unsere mitgebrachte Pinnwand am Mittag komplett mit ausgefüllten Zetteln gefüllt war. Diese werden wir nun für unser Wahlprogramm auswerten.“

 

Nutzen auch Sie die nächsten Tage noch die Möglichkeit und teilen Sie uns Ihre Gedanken und Anliegen auf dem Flyer oder per Mail an info@fw-weissenhorn.de mit! Wir freuen uns auf Ihre Meinung! 

 

Martin Mundt 

 

Foto: Diskussionen am Marktstand der WÜW (Foto von Jürgen Bischof)